AGB

1. Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Der Bestellung und allen sich daraus ergebenden rechtlichen Beziehungen zwischen dem Besteller und Art Boutique Insight Colours liegen ausschließlich diesen AGB zugrunde. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen werden nicht Vertragsbestandteil, auch wenn ihnen nicht ausdrücklich widersprochen wird.

2. Vertragsabschluss
Das Angebot des Art Boutique Insight Colours Online-Shops richtet sich an professionelle Taetowierer und Piercer mit Gewerbeschein an. Es gibt keinen Versand an Privatkunden. Die Online-Bestellung beim Art Boutique Insight Colours gilt als Angebot im Rechtssinne. Ein rechtlich bindender Kaufvertrag kommt nur zustande, wenn Art Boutique Insight Colours die Bestellung schriftlich bestätigt. Unser Schweigen bedeutet Ablehnung.
Alle mündlichen, insbesondere auch telefonischen Neben- und Ergänzungsabreden, auch solche über die Ausführung der Bestellung, bedürfen zur Gültigkeit unserer gesonderten schriftlichen Bestätigung. Unser Schweigen auf nachträgliche Abänderungs- und/oder Ergänzungswünsche bedeutet Ablehnung.

Der Kunde wird über die Nichtverfügbarkeit der Leistung unverzüglich informiert. Eine eventuell bereits geleistete Gegenleistung wird unverzüglich zurückerstattet.
Offensichtliche Schreibfehler oder Irrtümer stellen keine Vertragsbindung für Art Boutique Insight Colours dar.
Preisänderungen bleiben vorbehalten.


3. Preise und Zahlungsbedingungen
Alle Preisangaben verstehen sich in Euro zuzüglich der jeweils aktuellen gesetzlichen Umsatzsteuer zuzüglich Verpackung und Versandkosten. Eine Versicherung der Ware erfolgt nur auf ausdrücklichem schriftlichen Wunsch des Käufers und stets auf dessen Kosten.
Der Kunde hat den Kaufpreis per Vorkasse Überweisung, PayPal oder Nachnahme zu bezahlen.
Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn Art Boutique Insight Colours über den Betrag verfügen kann.
Es gilt der am Tag der Lieferung gültige (Listen-) Preis als Kaufpreis. Eventuell zusätzlich entstehende Bankgebühren oder Zollgebühren sind ebenfalls vom Käufer zu tragen.
Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur geltend machen, sofern es auf Ansprüchen aus vorliegendem Vertrag beruht.


4. Lieferbedingungen, Preise, Gefahrenübergang
Die Versandkosten trägt der Käufer. Die Lieferungen erfolgen in der Regel per Paketdienst oder Spedition an die vom Besteller angegebene Lieferanschrift innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Bei Lieferungen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland berechnen wir momentan Versandkosten von EUR 6,00 per DHL Paket oder 11,50 per Nachnahme inklusive Nachnahmegebühr (bei Nachnahme Lieferungen wird von der Deutschen Post ein Übermittlungsgebühr von 2,00 Euro erhoben).
Die Gefahr geht mit Übergabe der Lieferung an den Transporteur auf den Besteller über. Auslandslieferungen bedürfen der besonderen Absprache.
Bei einem Bestellwert ab EUR 300,00 erfolgt der Versand innerhalb der Bundesrepublik Deutschland kostenfrei, gilt aber nicht für die Artikel mit Sonder (Staffel) Preisen. Bei Lieferungen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland behalten wir uns vor, Frachtkosten nach Aufwand in Rechnung zu stellen.
Wir sind berechtigt, die Waren in branchenüblichen Teillieferungen auszuliefern ohne, dass dies einen Mangel darstellt.
Lieferfristen beginnen mit dem Erhalt der Zahlung (Vorkasse Überweisung, PayPal) oder Vertragsabschluß (Nachnahme).
Höhere Gewalt oder bei uns oder unseren Lieferanten eintretende Betriebsstörung, welche uns ohne eigenes Verschulden vorrübergehend daran hindern, den Kaufgegenstand zum vereinbarten Termin oder innerhalb einer Frist zu liefern, verlängern die vereinbarten Termine und Fristen um die Dauer, der durch diese Umstände bedingten Leistungsstörung. Führen entsprechende Störungen zu einem Leistungsaufschub von mehr als vier Monaten, kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten. Andere Rücktrittsrechte bleiben hiervon unberührt.
Für die Rechtzeitigkeit der Lieferung kommt es ausschließlich auf den Tag der Übergabe der Ware durch uns an das Versandunternehmen an.

Die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der Ware mit Übergabe, beim Versendungsverkauf mit der Auslieferung der Sache an den Spediteur, Frachtführer oder sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt geht auf den Kunden über.

5. Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum der Ware bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen aus dem Liefervertrag einschließlich Nebenforderungen (z.B. Wechselkosten, Finanzierungskosten, Zinsen usw.) vor. Bei Prändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter hat uns der Kunde unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen.
Der Kunde ist verpflichtet,die Ware pfleglich zu behandeln.
Die Bearbeitung der Ware durch den Kunden erfolgt stets im Namen und Auftrag für uns. Wird die Ware mit anderen uns nicht gehörenden Gegenständen vermischt, so werden wir der an neuen Sache Miteigentümer im Verhältnis zum Wert der von uns gelieferten Ware zu den sonstigen vermischten Gegenständen.


6. Gewährleistungen, Mangelrügen, Schadensersatz und Haftung
Die Anzeige nicht offensichtlicher Mängel durch den Kunden hat innerhalb von 5 Tagen nach Entdeckung, spätestens jedoch bis zum Ablauf einer Ausschlussfrist von einem Monat nach Ablieferung zu erfolgen. Offensichtliche Mängel oder fehlende Artikel sind innerhalb einer Ausschlussfrist von 5 Tagen beginnend mit der Ablieferung der Kaufsache anzuzeigen. Die Vorschrift des § 377 HGB bleibt unberührt.
Zur Annahme von Warenrücksendungen zur Überprüfung von Mängeln sind wir nur dann verpflichtet, wenn der Kunde die Rücksendung zuvor unter Angabe der Rechnungsnummer angekündigt hat. Mit Annahme von Warenrücksendungen ist die Anerkennung der Mängelrügen des Kunden in keinem Fall verbunden. Für Mängel der Ware leisten wir zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.
Keine Gewähr ubernehmen wir für Mängel uns Schäden, die aus ungeeigneter oder unsachgemäßer Verwendung, Nichtbeachtung von Anwendungshinweisen oder fehlerhafter oder nachlässiger Behandlucng entstanden sind.
Die Gewährleistung erlischt, wenn der Kunde Eingriffe (aufgebrochene Sicherheitsband-/ Plombe) und/oder Reparaturen an Geräten vornimmt oder durch Personen vohnehmen lässt, die nicht von Art Boutique Insight Colours autorisiert wurden, sofern der aufgetretene Mangel darauf beruht.
Durch einen Austausch im Rahmen der Gewährleistung/ Garantie treten keine neuen Gewährleistungs/ Garantierfristen in Kraft.
Kleine, handelsübliche oder technisch nicht vermeidbare Abweichungen der Ware in Qualität, Farbe, Maße, Gewicht oder Ausstattung sind Teil der üblichen Warenbeschaffenheit und stellen keinen Mangel dar.
Garantien im Rechtsinn erhält der Kunde durch uns nicht. Herstellergarantien bleiben hiervon unberührt.
Ansprüche wegen Sachmängel verjähren nach Ablauf eines Jahres nach Lieferung der Ware.


7. Erfüllungsort, Gerichtsstand, anwendbares Recht und salvatorische Klausel
Erfüllungsort für Lieferung, Zahlung und Gerichtsstand ist Fürth. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechtes finden keine Anwendung.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der Unwirksamen möglichst nahe kommt.